Auftritt und Präsentationstechnik

    «Wenn man eine Präsentation kennt, kennt man alle!“ oder „Ich habe eine PowerPoint-Allergie“- so die viel zitierten Aussagen vieler Kunden, die vor umfangreichen Lieferanten- und Partner-Selbstdarstellungen mittels komplexer Hilfsmittel fliehen!»

Ziel

  • Ablaufstrukturen werden mit gründlich durchdachter Rhetorik verknüpft
  • Das Auditorium ist von Ihrem Auftritt überzeugt, begeistert und verblüfft
  • Ihr Auftritt und Ihre Präsentation werden zum unvergesslichen Ereignis und Erlebnis
  • Der Kunde dankt es Ihnen – vielleicht sogar mit Aufträgen

Die Themen sind Ihr Nutzen

  • Sie schaffen die optimalen Voraussetzungen, um Kunden und Interessenten zu einer Präsentation einzuladen („ColdCalls”, Brief und Telefon)
  • Sie führen motivierende und dadurch überzeugende Einladungsgespräche (mit Arbeitsbeispielen)
  • Sie nehmen Rücksicht auf die Zielgruppe. Wer kommt zur Präsentation (VR, CEO, Spartenleiter, Techniker, Kaufleute, Gemischtpublikum einzeln oder in Gruppen etc.)?
  • Sie erkennen was deren Vorwissen, die Ausgangslage und das zu erreichende Ergebnis ist
  • Sie erkennen die Wichtigkeit von Hintergrundwissen über die eigene Absichten und Ziele
  • Sie wissen, was zu tun ist, wenn nicht homogene Gruppen mit voneinander verschiedenen Zielsetzungen an Präsentationen teilnehmen
  • Eigenes Vorwissen über Bedarf und Bedürfnisse, Zeitverhältnisse und Dringlichkeiten beim Kunden erleichtern die Vorbereitungen
  • Sie wissen, was zu tun ist bei „Kaltstarts”?
  • Sie beachten die Sitzordnung und kenne die Beeinflussungs-Mechanismen
  • Rhetorische und andere Schlüsselfragen zu Beginn jeder Präsentation
  • Das Zeitachsen-Konzept (Merkmale, Aufbau, Eigenschaften, Beispiele)
  • Sie erhalten den limbisch korrekten Präsentations-Leitfaden (Aufbau und praktische Beispiele)
  • Sie wissen, was zu tun ist, wenn beim gleichen Anlass mehrere Präsentatoren auftreten
  • Sie nehmen abschied von Folien, Slides, langatmigen Power-Point-Präsentationen und gehen hin zu Wesentlichem, Erheiterndem, Abwechslungsreichem und Spannendem
  • Sie lernen, in Bildern zu sprechen (NLP und Metapher-Technik in strikter Anwendung)
  • Sie sprechen so, wie der Kunde spricht
  • Sie wenden die Nutzen-Argumentation zwecks Befriedigung von Grundbedürfnissen gezielt an
  • Sie erfahren, was zu tun ist bei „Zwischenrufen” – 10 Leitideen und Regeln
  • Sie beherrschen das Präsentations-Zeitmanagement
  • Sie können eine Präsentation abschliessen und das weitere Vorgehen festhalten

Sie erfahren, wie Sie am Telefon oder mittels Brief gezielt nachfassen